Hier Klicken für Werktext
Paloma Proudfoot
DRINKING IN MY EYES (IV)
2023
Glasierte Keramik, Schrauben
je 32 x 50 x 4 cm
7.000,00 €
Beschreibung

*1992 in London/Großbritannien
lebt und arbeitet ebenda

Paloma Proudfoot gehört zu einer jungen Generation von Künstlerinnen, die durch einen präzisen Umgang mit traditionellem Handwerk eine einzigartige Bildsprache entwickeln. Bildhauerische Elemente wie figurative Formen und Körper aus Keramik setzt Proudfoot zu Wandbildern oder skulpturalen Gruppen zusammen, die Geschichten erzählen und auch assoziativ miteinander verknüpft sind. Ähnlich wie beim Akt des Schneiderns oder der Textilverarbeitung fügen sich die Einzelteile zu (über-)lebensgroßen Figuren. Themen wie beispielsweise Leben und Tod oder Körper und Anatomie werden bei Paloma Proudfoot in installativen, performativen und kollektiven Formen verhandelt und reflektiert. Sie schlägt ein neues visuelles Vokabular für gesellschaftlich tabuisierte Sujets vor und bindet diese spielerisch in ihre künstlerische Praxis ein.

• Masters of Arts am Royal College of Art, London

• 2022 wurde Paloma Proudfoots Auftragsarbeit „Grief is recognized as a friend“ bei Bold Tendencies in London ausgestellt

• Zahlreiche Ausstellungen in bedeutenden Galerien und Kunsträumen in London und Berlin

• In der Septemberausgabe 2023 von „Monopol“ ist Paloma Proudfoot unter der Überschrift „eine Künstlerin, die uns aufgefallen ist“ eine Seite gewidmet

• Zu den jüngsten Ausstellungen gehören „Unruly Bodies“ (Goldsmiths CCA, London, 2023) und „The Three Living and the Three Dead“ (Soy Capitán, Berlin, 2023)

• Im Jahr 2024 wird eine Einzelausstellung in The Lowry, Salford/ Großbritannien, folgen





Eingeliefert von Soy Capitán, Berlin

Mit Dank an Paloma Proudfoot



Photo: Roman März

Copyright: Courtesy die Künstlerin & Soy Capitán, Berlin