Hier Klicken für Werktext
William Kentridge
SIX TREES FOR SIBYL
2020
Linolschnitt mit Tusche-Handkolorierung
78 x 85.5 cm
6.300,00 €
Beschreibung

*1955 in Johannesburg/Südafrika
lebt und arbeitet ebenda

William Kentridge gehört zu den bedeutendsten Künstlern Südafrikas. Als Sohn des Rechtsanwalts Sidney Kentridge, der Nelson Mandela, Desmond Tutu und die Familie des Bürgerrechtlers Steve Biko vertrat, wurde der Künstler bereits früh mit dem System der Apartheid im Staat konfrontiert. Kentridge arbeitet in den Bereichen Zeichnung, Film, Malerei, Druckgrafik und anderen Medien und artikuliert die Anliegen von Südafrika nach der Apartheid mit unvergleichlicher Nuanciertheit und Lyrik. Er ist vor allem für sein erfinderisches Verfahren bekannt, bei dem er mit Kohle zeichnet und radiert und seine expressionistischen, monochromen Kompositionen in jeder Phase festhält. Der hier angebotene Linolschnitt ist der Priesterin Sibylle von Cumae gewidmet, die als Prophetin die Schicksalsfragen der Menschen beantwortete, die zu ihr kamen. Dabei schrieb sie die Antworten auf Eichenblätter, die vom Wind umhergeweht wurden, so dass man nie wusste, ob man das eigene Schicksal oder das Schicksal eines anderen erfuhr.

• „Six Trees for Sibyl“ ist eine Metapher dafür, dass man die Zukunft nicht vorhersagen kann

• Einer der bedeutensten südafrikanischen Künstler, auch Theater- und Opernregisseur

• Mit seiner Installation „Refusal of Time“ Publikumsmagnet auf der documenta 13 (2012)

• Vertreten in öffentlichen Sammlungen weltweit, u. a. MoMA, New York; Museum of Contemporary Art, Chicago; Tate Modern, London

• Erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Kaiserring, Goslar (2003), den Kyoto-Preis (2010) und den Praemium Imperiale-Preis für Malerei, Japan Art Association, Tokio (2019)

• Umfangreiche Einzelausstellung in der Royal Academy of Arts, London, von September 2022 bis Dezember 2022. Von Oktober 2020 bis April 2021 umfangreiche Einzelausstellung in den Deichtorhallen, Hamburg; von März bis August 2021 im MUDAM, Luxemburg

• William Kentridge spendet seinen Anteil am Versteigerungserlös an seine Kunststiftung The Centre for the Less Good Idea in Johannesburg


Eingeliefert von William Kentridge, The Centre for the Less Good Idea, Johannesburg

Mit Dank an Marian Goodman Gallery, Paris


Photo: -

Copyright: -