Hier Klicken für Werktext
Dayanita Singh
MEMORY KEEPER
2014 (gedruckt 2015)
Selengetönter Silbergelatineabzug auf Aluminium
100 x 100 cm
19.800,00 €
Beschreibung

*1961 in Neu-Delhi/Indien
lebt und arbeitet ebenda

Dayanita Singh zählt zu den renommiertesten Fotografinnen der Gegenwart. 2022 wurde ihr der Hasselblad Award, einer der wichtigsten Preise für Fotografie, verliehen. In ihrer Arbeit beschäftigt sie sich mit Überlegungen zum Konzept des Archivs. Zum einen untersucht sie in ihren Fotografien von existierenden Archiven, so wie die hier angebotene Arbeit „Memory Keeper“, wie Geschichte und damit Erinnerung aufbewahrt wird. Zum anderen schöpft sie aus ihrem eigenen umfangreichen Bildarchiv, das sie durch besondere architektonische Formen, wie z. B. Bildträger aus Teakholz, so präsentiert, dass sie vom Ausstellungspublikum immer wieder neu kombiniert werden können. Dadurch verändert sich ihre Bedeutung und eröffnet zuweilen gänzlich neue Sichtweisen und Themenfelder.

• Singhs fotografisches OEuvre erweitert sich seit mehr als 40 Jahren

• 2022 erhielt sie den Hasselblad Award, 2018 den International Center of Photography Infinity Award

• Ihre Fotografien präsentiert sie oft in Teakholzsstrukturen, mobile Displays, in welchen die einzelnen Bilder immer wieder neu zusammengesetzt und zugleich auch aufbewahrt werden. Diese Konstruktionen nennt sie Museen, etwa „Museum of Chance“ oder „Museum of Dance“

• Singhs Retrospektive „Dancing with my Camera“ wurde im Gropius-Bau in Berlin, im Museum Villa Stuck in München und im Mudam in Luxemburg gezeigt und wird im November 2023 im Museu de Arte Contemporânea de Serralves in Porto zu sehen sein

• Singhs Werke werden derzeit im Rahmen der 35. Bienal de Sāo Paulo ausgestellt; in der Gruppenausstellung „Icônes“ in der Punta della Dogana, Venedig, und in „Out of the Box“ der Schaulager Laurenz Foundation, Basel

• Dayanitha Singh hat elf Publikationen bei Steidl veröffentlicht, sechs weitere sind in Vorbereitung

• Ihre Werke befinden sich in den Sammlungen von bedeutenden Institutionen wie dem Centre Pompidou in Paris; der K21 – Kunstsammlung NRW in Düsseldorf; dem Moderna Museet in Stockholm und dem SFMOMA in San Francisco





(Der Auktionserlös geht zu 100 % an PIN.) Eingeliefert von Frith Street Gallery, London

Mit Dank an Dayanita Singh



Photo: -

Copyright: © Dayanita Singh