Hier Klicken für Werktext
Mark Handforth
UNTITLED
2016
Leuchtstoffröhren, Farbgels, Aluminium, Messing, Folie und Farbe
121.9 x 71.1 x 40.6 cm
55.200,00 €
Beschreibung

*1969 in Hongkong
lebt und arbeitet in Miami, Florida/USA

Die Werke von Mark Handforth sind aus dem Leben gegriffen. Oft arbeitet Handforth mit Fundstücken aus dem urbanen Umfeld, die er transformiert, beleuchtet und elektrifiziert. Durch die Kombination mit Neon erhalten die im Alltag oft übersehenen Materialien strahlende Präsenz. Die Skulpturen spielen mit der inhärenten melancholischen Dualität allen elektrischen Lichts: hell und doch fast nichts, oder zumindest nicht viel in einer Welt der Dinge. Sie gleichen Leuchtreklamen, aber auch Himmelskörpern, die die Nächte erhellen. Mark Handforth sagt über seine Arbeiten: „Nicht gerade Zeichen, aber auch nicht Nicht-Zeichen. Eher wie Lieder; erhabene elektrische Gesten mit all der hartnäckigen Direktheit von TAKE-OUT oder LAUNDROMAT, all dem Pathos eines OPEN FOR BUSINESS-Geschäfts.“

• Vertreten in öffentlichen Sammlungen wie dem Dallas Museum of Art; Carnegie Museum of Art, Philadelphia; Museo Jumex, Mexiko City; Fondation Louis Vuitton, Paris; LUMA-Stiftung, Arles; The Pinault- Collection, Paris; Le Consortium, Dijon; Museum of Contemporary Art (MOCA), Los Angeles; Perez Art Museum, Miami; Rubell Museum, Miami; Whitney Museum of American Art, New York

• 2023 Kommission für das NYC Parks Art in the Park Program

• Von folgenden Galerien vertreten: The Modern Institute, Glasgow; Eva Presenhuber, Zürich; Luhring Augustine, New York



Eingeliefert von The Modern Institute / Toby Webster Ltd, Glasgow

Mit Dank an Mark Handforth



Photo: Dawn Blackman

Copyright: Courtesy of The Artist and The Modern Institute/ Toby Webster Ltd., Glasgow