Hier Klicken für Werktext
Pierre Vermeulen
THAT IT CAME, PROVES IT WILL GO
2023
Blattgoldimitat, Schweiß, Acrylfarbe und Schellack auf Leinen
200 x 180 x 4 cm
10.000,00 €
Beschreibung

*1992 in Stellenbosch/Südafrika
lebt und arbeitet in Kapstadt/Südafrika

Pierre Vermeulens Studiopraxis beruht auf dem Prinzip der Meditation – dem Gewahrwerden des Kommens und Gehens von Geistesäußerungen und Körperempfindungen. Vermeulen ist der Ansicht, dass diese Erkenntnis ein Bewusstsein für die subtile Wechselbeziehung zwischen dem Selbst und der Welt eröffnet. Durch den Einsatz von Materialien wie Schweiß, Blattgoldimitat, Haaren, Pigmenten, Kohle und Holz in seinen Malereien, Zeichnungen und Skulpturen nähert sich Vermeulen Themenkomplexen wie der Präsenz und der Vergänglichkeit an. Gleich den Schwingungen einer tibetischen Klangschale vermittelt jedes seiner Werke einen meditativen Moment. Für das zur Versteigerung stehende Werk „That it came, proves it will go“ (2023) hat Vermeulen auf eine einzigartige Methode zurückgegriffen, für die er Orchideenblüten aus Haaren formt, sie in Schweiß taucht (den er bei Hot-Yoga-Übungen sammelt) und sie auf die vergoldeten Leinwände platziert, woraufhin der Schweiß das Blattgoldimitat oxidiert. Anschließend werden die Haarorchideen entfernt, um die darunter liegende Farbe freizulegen, die abschließend mit einer Schellackschicht versiegelt wird.

• Das zur Versteigerung stehende Werk ist während eines Besuchs des Künstlers im Jahr 2023 in München entstanden

• Pierre Vermeulens Werke wurden international in zahlreichen bedeutenden Galerien und Museen gezeigt, darunter die What if the World Gallery, Kapstadt; die Prometeo Gallery Ida Pisani, Mailand; die SMAC Gallery, Kapstadt und das FRAC Grande Large – Hauts-de-France Museum, Dunkerque, Frankreich

• Die What if the World Gallery wird ihm 2024 darüber hinaus eine umfassende Einzelausstellung widmen

• Vermeulen wird sich in naher Zukunft an verschiedenen Ausstellungen beteiligen, unter anderem an der Artissima Art Fair, Turin, Italien (2023) und an der Investec Cape Town Art Fair (2024), wo er jeweils von der What if the World Gallery, Tulbagh, Südafrika, vertreten wird sowie an einer Gruppenausstellung bei Southern Guild, Miami, USA (2024)

Eingeliefert von Pierre Vermeulen

Photo: Walter Bayer

Copyright: © Pierre Vermeulen