Hier Klicken für Werktext
Stefan Vogel
MACHICHDAMITLASSICHESSEIN
2023
Stoff, Kopien, Silikon, Schreibmaschinenschrift, Kleber, Tackernadeln, Jalousieband, Wandfarbe, Garn
170 x 140 cm
27.000,00 €
Beschreibung

*1981 in Fürth
lebt und arbeitet in Rom/Italien und Leipzig

Stefan Vogel führt in seinen Werken Zeichnen, Schreiben und Formen zu einer dichten Einheit. Seine Sprachbilder sind dabei vom Einfluss konkreter Poesie geprägt. In oft mehrteiligen Wandarbeiten und raumfüllenden Installationen verwebt er Organisches und Künstliches zu fragilen Beziehungsgeflechten. Die Werke lassen sich so als Projektionsflächen für unlösbare Konflikte innerer Befindlichkeiten, für wiederkehrende Mechanismen in gesellschaftlichen oder familiären Konstellationen und für zwischenmenschliches Kommunikationsverhalten lesen. Die Arbeit „machichdamitlassichessein“ ist 2023 während eines Aufenthalts in der Villa Massimo in Rom entstanden. Der Ausgangspunkt dieser Malerei ist, wie in vielen Arbeiten von Stefan Vogel, eine Wanderkarte, die in diesem Fall einen Rundweg beschreibt. Der Künstler schichtet in unterschiedlichen Schritten in einem collageartigen Arbeitsprozess jene Karte(n) und ergänzt sie dann mit Schrift, Fundstücken und Atelierrückständen. Interessant ist dabei der Einsatz von Schrift, die hier einem endlosen Schreiben gleicht und die immer gleiche Frage (Titel der Arbeit) stellt. Im übertragenen Sinne ist es daher eine Karte, die einen wieder zum Ausgangspunkt zurückführt und die Frage versteckt hält, die der Titel evoziert.

• Stefan Vogel hat 2016 den Villa Romana-Preis, Florenz, erhalten und ist 2022/23 Rompreisträger der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo

• Er hatte bereits Einzelausstellungen, u. a. in den Kunstsammlungen Chemnitz und in der Overbeck- Gesellschaft, Kunstverein Lübeck

• Eine umfangreiche Installation von Stefan Vogel wurde im Rahmen der Ausstellung „Tod und Teufel – Faszination des Horrors“ im September 2023 im Kunstpalast Düsseldorf eröffnet

• Sehr gefragtes Motiv des Künstlers





Eingeliefert von Stefan Vogel

Mit Dank an Jahn und Jahn, München/Lissabon



Photo: Andrew Read

Copyright: © VG Bild-Kunst, Bonn 2023